Unsere Öffnungszeiten

Di: 17:00 - 18:00 Uhr
Mi: 09:00 - 11:00 Uhr
Fr: 15:00 - 18:00 Uhr
So: 09:00 - 11:00 Uhr

ganzjährig außer an Feiertagen

Wichtige Links

EBQ

bvoe

Biblioweb

Archiv

Ferienspielaktion

01.08.2005

Ein großer Erfolg waren wiederum die im Rahmen der Ferienspielaktion durchgeführten Spieletage in der Öffentlichen Bibliothek. 42 Kinder (8 – 14 Jahre) waren vertieft in Lern-, Geschicklichkeits- und Unterhaltungsspiele.Michael Moshammer verfasste  im Rahmen dieser Ferienspielaktion ein schönes Gedicht mit einer Zeichnung über die Öffentliche Bibliothek:

Die Zeit der Langeweile ist vorbei,
zum Glück gibt es die Bücherei!
Dort leih ich mir schöne Bücher aus,
auch viele Spiele gibt’s in diesem Haus.

Für jeden ist etwas dabei,
drum komm’ ich gerne in die Bücherei.
Der Spieletag, der war ein Hit,
im nächsten Jahr mach’ ich wieder mit!

Lesen, Spiel und Spaß für wenig Geld,
das ist es, was mir so gefällt!
Die Auswahl, die ist wirklich groß,
ich frag mich nur, was nehm’ ich bloß?

Sechs Kinder lösten auch das Ferien-Schüttelworträtsel der Öffentlichen Bibliothek. Die Gewinner sind: Janine und Markus Binder, Viktoria und Simone Krumphuber, Anna Eisenfürer und Evelyn Kuntner. 

Wir gratulieren allen Gewinnern!

Bilder
Ferienspielaktion
Ferienspielaktion

Tandlmarkt

25.6.2005
Tandlmarkt 3.jpg

Auch die Bibliothek beteiligte sich an diesem heißen Sommertag mit ausgeschiedenen Medien am Vorchdorfer Tandlmarkt.

Bilder
Tandlmarkt
Tandlmarkt

Vortrag

19.04.2005

von Dr. Jan Uwe Rogge „Ohne Chaos geht es nicht“. 
  
Rogges sachkundige und humorvolle Art hat viele hunderttausend Leserinnen und Leser bisher begeistert, Seine mit einem verschmitzten Lächeln erzählten Geschichten von Kindern und ihren kleinen und großen Problemen, von Eltern und ihren Unsicherheiten ließen die ZuschauerInnen schmunzeln und dann wieder herzhaft Lachen.  


 

Bilder
Vortrag
Vortrag
Vortrag
Vortrag
Vortrag
Vortrag

Feierliche Einweihungsfeier

27.02.2005

Ein großer Tag für das 16-köpfige ehrenamtliche Team der Öffentlichen Bibliothek Vorchdorf!

Mit einer Festmesse, mitgestaltet vom Kirchenchor und Bibliotheksmitarbeiterinnen und anschließender Segnung der Öffentlichen Bibliothek durch Dechant Pater Ernst Bamminger, wurde am 27. Februar 2005 die neue Bibliothek offiziell eröffnet. Für die festliche musikalische Umrahmung sorgten die Bläsergruppe der Marktmusikkapelle Vorchdorf und die Jugendspielgruppe der HS2. 

200 Festgäste lauschten den Worten von Festrednerin Landtagspräsidentin Angela Orthner, die die neue Bibliothek als Vorzeigeprojekt bezeichnete und besonders die ehrenamtlich aufgebrachten Stunden der Bibliotheksmitarbeiterinnen hervorhob. Bilder soll man im Kopf entstehen lassen, meinte Bürgermeister ÖR Franz Kofler zur heute mehr denn je erhobenen Forderung, vermehrt zum Buch zu greifen. Weiters betonte er die Wichtigkeit einer Öffentlichen Bibliothek für die allgemeine Bildung und Leseförderung und dass besonders beim nunmehr vollendeten Projekt nicht das “Ich“, sondern das “Wir“ im Vordergrund stand und steht. 

Dechant Pater Ernst Bamminger dankte dem Land und der Gemeinde sowie allen einzelnen Spendern für die finanzielle Unterstützung und erwähnte, dass er noch immer einen großen Schuldenberg zu bewältigen hat. 

Mag.a Maria Fellinger-Hauer führte in ihrer Festrede aus, dass mit der großen neuen Bibliothek ein wirksamer Beitrag zur kulturellen Nahversorgung geleistet wird und dass es selbstverständlich einen Zusammenhang zwischen der Lesefähigkeit, die die Grundlage aller Bildung ist, und einer Kultur, die das Lesen fördert, wo Bücher sozusagen zu den kulturellen und geistigen "Grundnahrungsmitteln" gehören, gibt. Sie überbrachte im Namen der Diözese und des Katholischen Dachverbandes für das Bibliothekswesen Ehrungen des Bibliothekswerks für die Bibliotheksleiterin Frieda Oberhumer und die langjährige Mitarbeiterin Gertrud Schatzl

Großen Zulauf erhielt nach dem Festakt das Kinderprogramm mit Kinderschminken, Vorlesen und einem Spiele-Nachmittag. Viele Interessierte aus Vorchdorf und den umliegenden Gemeinden überzeugten sich nach dem Festakt beim Tag der offenen Tür von der Kapazität und Leistungsfähigkeit der neuen Bibliothek mit ihren 7.500 Medien.

Für das leibliche Wohl sorgte der Pfarrgemeinderat im Pfarrheim, wo bei einem gemütlichen  Beisammensein der Tag ausklang.

Die Zeichnungen wurden von Kindern nach dem Vorlesen von Christine Stögmüller aus dem Grüffelo-Buch angefertigt.

Bilder
Feierliche Einweihungsfeier
Feierliche Einweihungsfeier
Feierliche Einweihungsfeier
Feierliche Einweihungsfeier
Feierliche Einweihungsfeier
Feierliche Einweihungsfeier
Feierliche Einweihungsfeier
Feierliche Einweihungsfeier
Feierliche Einweihungsfeier
Feierliche Einweihungsfeier
Feierliche Einweihungsfeier
Feierliche Einweihungsfeier
Feierliche Einweihungsfeier
Feierliche Einweihungsfeier
Feierliche Einweihungsfeier
Feierliche Einweihungsfeier

Buchausstellung

25.10.2004

25. - 31. Oktober Buchausstellung im Pfarrheim Vorchdorf.

Übersiedelung

04.09.2004

in die neuen Räume der Bibliothek unter Mithilfe der Freiwilligen Feuerwehr Vorchdorf.

Erfolgreicher Abschluss

31.08.2004

Gerti Preuner und Christine Stögmüller haben mit Erfolg die Ausbildung zur Bibliothekarin im ehrenamtlichen und nebenberuflichen Dienst abgeschlossen

Karl May-Abend

25.06.2004

Als Projektarbeit für ihre anstehende Bibliothekarinnen-Prüfung wählten Gerti Preuner und Christine Stögmüller  eines der erfolgreichsten Werke von Karl May - “Winnetou I“. 

Unterstützt von den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen der Bibliothek waren daher am 25.6. in Vorchdorf die „Indianer“ los - kostümiert und geschminkt tauchten sie ein in die phantasievolle Welt Karl May’s. Jung und Alt lauschte im gut besetzten und dem Thema entsprechend ausgestatteten Vorchdorfer Pfarrsaal den von Wolfgang Stürmer gelesenen Abschnitten aus „Winnetou I“ (Blutsbrüder), gemixt mit Filmeinspielungen.

Die von Gottfried Sturm zur Verfügung gestellten Exponate und auf Schautafeln arrangierten Fotos zeigten einen Ausschnitt aus dem ereignisreichen Leben Karl Mays. Bilder von den Filmen und Drehorten der überaus erfolgreichen Karl May Filmserie der 60er Jahre rundeten das Thema ab. 
Karl May gilt unwidersprochen als der meist gelesene deutsche Autor. Die Auflage der im Karl May-Verlag erschienenen Bücher erreichte im Jahr 2000 die Marke von 80 Millionen, übersetzt in 39 Sprachen.

Bilder
Karl May-Abend
Karl May-Abend
Karl May-Abend
Karl May-Abend
Karl May-Abend
Karl May-Abend
Karl May-Abend
Karl May-Abend

Lesung

01.09.2003

von Alfred KOMAREK "Polterabend".